Neulich war ich zu Besuch. Sie ist auf der Suche nach dem großen Glück im kleinen Eck. In diesem Fall handelt es sich um eine der MOST UGLY Städte in the Universe. Man watche out.

„Ein einzigartiger Studiengang, nur in dieser Stadt“ … aha. Okay. Toll. Hässlich hier.

Hier kann sie feiern gehen, mit auserwähltem Publikum, neuen Ideen, exotischen Gaumenfreuden in Incene underground Schuppen.

Die persönliche Note lässt nicht lange auf sich warten, sie hat schließlich ein gemütliches Plätzchen gefunden, idyllisch, ruhig, nette Nachbarn und dennoch sehr zentral gelegen.

Der Nachbar ist immerzu wachsam, aber man sieht ihn wirklich nur, wenn man ihn kennt. Tag wie nachts. Er läd sie hie und da auch mal zu einem Malzbier ein, aus milichigen Gläsern mit Tapetenmustern oder klargespülten Senfgläsern

. Klaren Kopf bewahren ist wichtig! Er heißt Erik.

Erik verkauft auch Dinge, die er findet. Ist ein kreativer Kopf. Und so lieb. Warum er noch keine Lebenspartnerin gefunden hat, wissen nur die Sterne.

Und es gibt Künstler
da. Die malen selbstausgedachte Sachen. Das wird grandios. In der hässlichen Stadt- ich fuhr dann wieder ab. Der Wein schmeckte wie bei uns. Es sah nur anders aus.

Advertisements