nichts ist immer gleich.

-sekt.

-kaffee.

kein Baum. Die öko-Massenproduktion soll wegen uns keinen weiteren Anschub erhalten, höchstens Aufschub, um mal einen trägen Wortwitz zu reißen.
Watte. Schneemänner. Engelchen. Frostbeule. Sex auf der Sonnenbank- da ist es schön, irgendwie wie Südsee, man ist nackt, sonst ist doch alles Zweckentfremdet. Heute Abend? Klassisch mein kleiner. Wir sind da eher so und so, weniger da und dort, wenn du verstehst, also mit unserer Einstellung. Gern? Ja, wir haben uns schon schrecklich gern. Wie das restliche Jahr. Also, ich weiß nicht. Erstmal jetzt die Festtage hinter uns bringen. Na, die sind doch immer schon so eine nervliche Strapaze. Wie soll man sich bei diesem Wetter auch mal aus dem Weg gehen?

Der Hund wurde kastriert, man wollte nur gekaufte Überraschungen.
Es wurde ausgeschlafen, geschimpft, geflucht, gegessen und weiter geflucht. Das ist also deine Familie, kennst du sie? Opa, der früher auf Sado-masochismus stand. Die Narben haben nichts mit dem Krieg zu tun, er war ein Feigling, aber später war Machthaben geil, bei sich hinten im Bad, eine ganze Ausrüstung war da, mit Knebel und Peitsche. Opi, hah, der kannte sich mit so einem Zeug aus. Wirds heimelich waren es die Russen, Junge, hör zu Mensch, wer weiß, wie lange Opa noch lebt! Du musst jede Sekunde schätzen. Junge… Junge hat keinen Bock, wird dann und wann gemobbt, mag Graffities, Robbie und sein neues Best of, gilt als Loser und wird in zwanzig Jahren nach Australien gehen um dort die Billabong Surf-Meisterschaft zu gewinnen. So siehts aus. Aber zurück zu Opa. Die Narben.

Advertisements