Die Schneeflocken waren dermaßen bunt, dass es schon wehtat in den Ohren. Ihre Farbe roch nach frischem Gebäck und erregte sofort alles in einem und wollte einen eigentlich nurnoch glücklich machen.
Und so liefen sie, händchenhaltend, durch das Laub an Schneeflocken, regenbogenfarbend glitzernd in der nächtlichen Sonne der weiten Savanne aus Beton, rasenden Autos ohne Blinklicht und Vernunft die sich selbst nicht mehr verstand.

Ein Kribbeln dass niemand beschreiben kann, da es es eigentlich nicht gibt kroch aus allen Poren der Erde und des Asphalts empor, ließ die Farben verschmelzen und verblendete das dumme Glotzen in ein einziges Staunen.
Alles war warm, auch seine Hand und sein Lächeln, seine Worte glitten nur so dahin und wäre er auch stumm gewesen, das spielte keine Rolle- denn er war er. Und so wurden sie zu einem ganzen im vielen bunten und warmen DA. Denn nichts wollten sie beide mehr und nichts gab es für beide weniger.

Da war es also, Getöse vor Freude, sangen die Bäume zum Wind des Vergessens ihr Lied von Unendlichkeit. Und ehe sie sich versah war sie für immer jung und er war so dermaßen perfekt, dass sie dachte sie könne all das nicht weiter ertragen ohne verrückt zu werden. Der Preis für all das? Funkelnde Vergangenheit gegen die Pracht der unendlichen Zukunft, denn dort wird immer und wo es war wird es immer gewesen sein. So war es und wird es eben bleiben. DU BIST JUNG! Schreit der Honigfluss, der schmunzeln dahinkleckert um seiner Süße wissend.

So möge die Vernunft niemals siegen.

Lachten sie, nahmen Anlauf und hatten ein Bad in goldener Liebe.

 

9-xTasRsncdpboab9fXE2IbCEXo1_500

Advertisements