Gedanken springen im Kreis und versauen dir deinen Tag.

Noch einen Tag. Ist egal, denkst du, lass sie machen, auch die werden irgendwann müde. Alle werden irgendwann müde.

Also los hin, zu den Begattungsexperimenten. Wenn schon nicht gefühlt wird, dann das zumindest mit Hingabe.
Und dann wird geschimpft. Wenn es denn vorbei ist. Warum die Welt so lieblos, das atmen so schnell, die Reste so schwer zu verdauuen und die Gesichter so fade und versteinert sind.
Die Antwort ist, dass es keine gibt.
Versuche dir selbst eine zu finden und du wirst ertrinken in den Gesöffen, denn es gibt hunderte. Alle spenden weder Trost, noch Wärme, sondern nur eine weitere Rollbahn zum entlang schlittern.

Guten Morgen, Dornröschen,
erwacht wirst du schnell feststellen, dass es hier nicht viel zu lachen gibt. Es sei denn du findest sowieso alles lustig.
Ein bisschen dumm sein ist gar nicht so sehr verkehrt, lass dir das gesagt sein. Und vergiss nie, der Rausch ist ein guter Freund von dir.
Nicht immer, aber oft genug um nicht wahnsinnig zu werden.

Jemanden an deiner Seite? Ich weiß nicht, Dornröschen, wer diese elend lange, niemals endende Geschichte der Dauerverletzung erfunden hat, aber sie macht keinen Spaß. Versuche nicht darauf zu verzichten, dir davon aber so wenig wie möglich zu versprechen. Und halte durch.

Advertisements