Endlich grauer Himmel.
Es war damals, noch lange nicht heute.

Stelle dir vor es passiert. Stell dir vor es geschieht, einfach so. Wir hatten es erwartet, aber nicht kommen sehen. Und da ist es. Wir stehen davor und können es erst nicht fassen. Das kann doch nicht wahr sein. Alle hatten sie Unrecht, jeder Einzelne von ihnen. Es raubt den Atem. Fassungslos und überrollt. Es ist riesig. Tausend Mal schöner, als du dir hättest jemals, einfach ganz egal wann, irgendwann, erträumen lassen. Und es ist hier. Hier. In diesem Universum. Der Glaube war schon fast weg gewesen, die greifbare Nähe in die Bücher, Roman und Musikwelt gerutscht. Keiner hatte auch nur einen Moment Zeit, weiter darüber nachgedacht, so weit war es weg gewesen. Bis es eben dort war. Einfach so. Mit Vorankündigungen aller Art, die jetzt Sinn machten, Sinn ergaben, wo man davor stand.

tumblr_kvmzjfZpIz1qads58o1_400

Mit den Händen in den Hosentaschen vergraben und dem Haar zerzaust vom Wind, großen Augen die langsam müde wurden und zitternden Gliedmaßen wollte keiner gehen. Niemand hat sich getraut. Wie verwurzelt, festgeklebt oder einfach einzementiert. Es war eine Stille wie auf einem Begräbnis, dabei war es ein Anlass wie Silvester. Neu, noch nie da, so viel darüber gerätselt, gelacht, gescherzt, und jetzt eine Stille, die jedes Wort wie einen Schrei erschallen lässt. Keiner traut sich. Schon wieder.

Und alles was nach einer langen, wirklich langen Zeit der verwunderten Gesichter geschah, war ein Lachen. Gesichter schauten sich untereinander fragend an. Kein lautes, bellendes Lachen. Sondern ein wenig mehr als ein Kichern. Ein niedliches Kichern, eines, dass man in den Arm nehmen und drücken möchte. Ein vertrautes, liebes und fröhliches Kichern.

david-bellemere

Für alle wir, die wir dazwischen leben, es nicht erwarten, kurz genießen, und dann weiter gehen, um zu verstehen, ohne es fest zu halten, für wir war es ein Fest der Sinne. Überwältigend. Toll. Atemberaubend. Monumental und feinfühlig. Unglaublich und doch existent. Für alle wir war das Kichern die beste Antwort auf keine Fragen. Schmunzelnd nahmen sie all das mit und horteten es. Wie ein Sonnenuntergang, einen Moment, einen Eindruck, ein Gefühl, dass man zusammenpacken, schön gefaltet, in eine Kiste stecken möchte. Und dann und wann aufmachen, nachgucken, nachfühlen. Für alle wir war es das gewesen. Und als dieses hatten sie es auch gesehen. Nicht als mehr. Nicht als weniger.

Der Rest begann zu schreien. Zu toben, wie wild. Sie redeten wirres Zeug und keiner, der nicht dabei gewesen war verstand auch nur ein Wort von all dem. Lange, lange sollten sie noch darüber erzählen, wirr wie eh und je. Und doch verstanden nur wenige worum es wirklich ging. In den dann alten Gesichtern, die leicht lächelnd, mit zufriedener Miene und tiefen Blicken da saßen und zuhörten. Denn es kann passieren. Das wussten sie jetzt. Nicht mehr. Und nicht weniger.

Advertisements