Da breitet sich Ebola aus, und du weißt einfach nicht wohin mit deiner Zigarette.
Bist es, nach dieser verschissenen Nacht, so dermaßen Leid, immerzu deine Intimzone zu rasieren, es juckt beim Nachwachsen und Lasern ist zu teuer, und wer weißt, vielleicht ändert sich ja dein Geschmack in ein paar Jahren, und du magst das, was deine Genen zwischen deinen Beinen anstellen, woher sollst du das jetzt denn wissen. Zumal dir der Gedanke, dass so ein wackeliger Arzt mit seinem scheiß Laser zwischen deinen Beinen herumfuhrwerkt, und nachher noch eine falsche Ecke verkokelt, eine scheiß Angst macht.

Tapferer hat dich dieses verdammte Alter nicht gemacht, aber Hand aufs Herz, gleichgültiger.

boygirl

Zu viel Kaffee bringt dich ständig aufs Klo, zu wenig und du bekommst deine Augen nicht auseinander. Früher hat dir deine Großmutter mit einem Schlag auf den Hinterkopf immer signalisiert, deine Glubscher nicht in die Röhre zu stecken, den Flimmerkasten aus zu machen, und zu den anderen raus zu gehen. Spielen. Mit den scheiß anderen. Mit den verschissenen Nachbarskindern. Die hatten Mundgeruch. Hatten immer Essensflecken auf ihren Klamotten, dass hat dich angeekelt. Manchmal hast du dich einfach nur hingesetzt, wenn die wieder ohne Ziel durch die Gegend gesprungen und einen unerträglichen Lärm gemacht haben, und hast gewartet, ob sie, wenn sie wieder vor dir stehen, hechelnd wie dumme Hunde, ein paar Essensbrösel verloren haben und nur noch der fettige runde Fleck die Petzte auf dem hässlichen T-Shirt spielt.
Mit denen solltest du also spielen. So eine verdammte Scheiße hast du dir dann gedacht, nicht mal ein Vollblutnazi will mit diesen Bastarden spielen. Du hast diese Kinder verflucht. Beim Kicken haben sie gefoult, bei Versteck spielen haben sie nicht gesucht und fanden das auch noch total witzig, beim Kloppen kamen sie immer zu dritt und gestritten haben die sich auch immer.

Eine weitere Nacht vollgespickt mit Alpträumen lässt dich nur verwundert auf die Witzeseite in der Zeitung schielen. Gerne würdest du mal in so ein Kriegsgebiet fliegen, einfach nur so, und diese dummen Kinder von früher mitnehmen. Zeitung zu- Gedanken weg, Kaffee her.
Die Sonne scheint. Ein lauer Wind weht. Vor der Tür attackiert ein frei laufender Hund, einen Hund an der Leine. Freiheitsvorteil, denkst du, schnippst die alte Kippe vom Balkon, zündest dir eine weitere Kippe an, und genießt das Gebell. Bis einer heult.

Advertisements