Alles was den Bogen überspannte, brachte deine Beisserchen zum leuchten- das konnte ja nicht gut gehen.
Alles was zu viel war, war dir gerade genug, und genug war dir immer zu wenig- was hast du denn erwartet, was passieren wird?
Alles was für andere normal ist, war für dich zu langweilig, zu geerdet, zu basic, zu doof- und dann? Kein Vogel fliegt nur, auch Fische schlafen und halten inne, und ist denn nicht jedes Leben auf seine Weise normal? Du warst dabei dich zu verlieren, bei der Suche nach der Suche, nicht dem Laufen auf dem Weg.
Alles was zu gut war, konnte nicht wahr sein, also was denn jetzt? Dann stiegen dir die Tränen in die Augen, du hast geseufzt, gejammert, philosophiert und getrunken. Aber das Lachen kam dann nie in Frage.
Alles sollte stimmen, perfekt sein, und wer bitte definiert perfekt?

Also irgendwie alles wie immer, es kommt ja doch schlimmer, und nein, kommt es nicht; Es ist schwer dich zu trösten, wenn du nicht glücklich werden willst.

Advertisements