Versumpft im Dauerda. Verschifft im Immerhier. Weitergefahren auf der Routine, pendeln zwischen wieder und erneut.

Da kommt eine Konversation, schade dass das Gesicht am andern Ende so hübsch ist, und so weise Dinge sagt. Schade, dass es einen guten Geschmack hat, unkompliziert, fair und freundlich ist. Denn du hast all das verlernt. Trägst zu viele Waffen in deinen kugelsicheren Klamotten die alles Wesentliche abdecken und mit viel Nichts und noch mehr PassAuf angeben. Längst bist du irgendwie Krieger geworden, obwohl du Krieg nie mochtest. Ein Kämpfermensch, der den Kampf nicht mag, aber dem nichts anderes übrig bleibt.

Dass das nichts macht, dachtest du, aber in einer Welt, in der scharf und dauernd geschossen wird, sind ehrliche Spiegel nicht nur eine Seltenheit- sie sind quasi ausgestorben.

Also ohne Spiegelbild, konzentriert auf dich und dein eigenes Können, dem Vergessen das im Wort Liebe das Wort Lebe steckt, und ohne das eine, das ‚andre verreckt.

deadinbed6_6

Advertisements