Du weißt wo du hin gehörst, sagst du. Mit deinen 23 Jahren. Die Jahre, sagt man, sagen nicht viel aus, über irgendein Wissen, über Reife, fernab der 20. Und 23 sind eben schon das dritte Jubiläum von 20.
Hier gehörst du hin, warst schon immer hier, hast dich vor zwei Jahren so sehr verliebt, dein Kopf schwebt noch immer in allen Sphären. Dein schulterlanges, blondes Haar wippt bei jedem Lacher matt mit, du bist durchschnittlich sexy, eher unterer Durchschnitt. Man sieht dir an, dass du Sport nicht so gern magst und wenn dann: Golf. Deine Zähne blitzen dafür um so perfekter, ihre leicht abwertende Meinung über so viele andere Menschen zum besten gebend. Du kennst sie alle nicht, nur die, die offensichtlich ihr Leben im Griff haben und dich hier besuchen kommen. Banker ist der, den du in ein paar Monaten heiraten wirst. Steigt auf, hat eine steile Karriere, ist ein super Typ, du kannst ihm vertrauen. Bis eben auf die Momente, in dem ihm billige Tänzerinnen, oben ohne, Vodka aus ihrem in seinen Mund laufen lassen.

Ein bisschen Knatsch, rote Rosen, gutes (teures) Essen und einen Antrag später, gespickt mit Karäter-Ring, ist dein Vertrauen in die Welt wieder hergestellt: du hast einen lieben Mann, einen, dem du vertrauen kannst.

Und hier willst du alt werden, immer wieder, dabei werden wir alle nur einmal alt. Hier gehörst du hin. Wenn es so selbstverständlich ist, warum betonst du es dann immer wieder?
Zweifel dringen in keinster Weise zu dir vor, verbarrikadiert all das. Swingerclub? No go! Warst du schon mal da? Nein, wieso auch, alles Kaschemmen der untersten Sorte. Woher du das weißt, wenn du noch nie in einem gewesen bist. Das weiß man halt, hier in der Umgebung sind das alles Absteigen. In dem einen Club, in dem du einst gearbeitet hattest, das hat dir gereicht, da wurdest du mit allen Wassern gewaschen. Ob dir dort etwas passiert sei? Nein, nur der Türsteher stand auf dich und hat… mit dir geschrieben. Eindeutig. Obwohl er um deinen Freund wusste. Was das mit Swingerclubs zu tun hat, und warum du überhaupt auf Swingerclubs kommst? Einfach so halt. Alles Absteigen. Probier es doch mal aus? Schau doch mal einen an? Niemals! Verrucht!

Es ist schwierig aus einem Menschen schlau zu werden, der sich hinter seinen Vorstellungen verbarrikadiert, so dicht, dass nicht mal kleinste Risse offen sind, durch die ein hauch Licht durchdringen würde. Das Unbekannte als das Böse, das Falsche. Nicht einfach nur das, was es ist: unbekannt.

Advertisements